Dienstag, 16. Januar 2018

4 Jahre Käferle

"Wenn manche finden, man ist groß, und andere finden, man ist klein, dann ist man vielleicht genau richtig alt."
(Astrid Lindgren)


Mit 4 Jahren...


  • bist du ein Kindergartenkind
  • wiegst du zirka 17 kg
  • bist ungefähr 104 cm groß
  • hast du wieder einen großen Entwicklungssprung gemacht. Du bist sehr selbstbewusst im Auftreten und weißt was du willst. Du bist sehr hilfsbereit und bist sehr an Kindern/ Menschen interessiert  (an Sozialem).
  • konntest du schon alleine in den Schlaf finden, willst aber aktuell gerne Händchen halten und eine Gutenachtgeschichte
  • kannst du Vieles komplett selbstständig (aufs WC gehen, anziehen, ausziehen, dir dein Müsli machen,...)
  • bist du eine ganz liebevolle große Schwester
  • magst du gerne Ausmalbilder
  • malst du überhaupt wunderschöne Bilder (Kopffüßler- Menschen und Tiere,..)
  • liebst du es Lego Duplo zu spielen (besonders mit Papa)
  • bist du Fan von Conni und auch von den Kindern aus Bullerbü (wir spielen viele Geschichten nach)
  • bist du den ganzen Tag in Bewegung
  • trinkst du am liebsten Milch (du ernährst dich quasi davon)
  • Karotten, Tomaten, Paprika magst du aktuell nicht, dafür aber Spinat
  • kannst du deinen Namen und Mama schreiben
  • übst du dich im Mengen abzählen, Reihenfolgen bilden, kleine Rechnungen,...
  • interessierst du dich für die Uhr, Größenvergleiche (größer- kleiner)....
  • magst du es gerne fantasievoll (Elfen, Feen, Einhörner,...)
  • hörst du gerne Musik und Hörbücher


Kindermund:
  • Ich bin ja der Oma ihr Engelkind.
  • Das ist der Pferdinand. (Im Geschäft mit Papa, der ihr den Namen eines Mannes zuflüsterte...)
  • Papa wenn ich erwachsen bin, bist du ja schon ein alter Mann. Darf ich dann dein Auto haben?
  • Kaminchen (statt Kaninchen)
  • Da gehe ich in die Kucherei und kaufe Kuchen.
  • Papa als du ein Kind warst, gab es da Dinosaurier?
ALLES LIEBE ZUM GEBURTSTAG kleines GROSSES Mädchen!!


Mittwoch, 10. Januar 2018

Bewegliches Alphabet (Montessori) - DIY



Unsere Tochter zeigte bereits früh Interesse an Buchstaben. Der Käferopa hatte vor einigen Jahren einen Schlaganfall, der ihn motorisch und sprachlich einschränkt und seither verbringt er viel Zeit am PC (Google, YouTube, Will haben, Ebay,...). Er braucht bei der Eingabe von Suchbegriffen Hilfe und so kam das Käferle  an der Seite der Käferoma in Kontakt mit den Buchstaben auf der Tastatur. Ich bat sie zu den Buchstaben den Laut zu sagen, also "R" und nicht "eR". Die Taste "R" wurde zu "R wie Reh". Die Tastatur wurde sozusagen zu einer Anlauttabelle fürs Käferle. Bald konnte sie selbstständig einige Wörter eingeben, wenn man ihr den jeweiligen Laut samt Begriff sagte R wie Reh, A wie Apfel,...).
Die ersten Buchstaben, die sie zu schreiben begann, waren O, I, H, E, N, M.
Auf der Tastatur sind nur die Großbuchstaben zu sehen, wodurch sie dazu den größeren Bezug hat.


Schließlich kaufte ich günstige Holzbuchstaben, um für sie ein bewegliches Alphabet zu basteln.
Die Buchstaben wurden alle rot bemalt, nur die Vokale blau.
Um sie übersichtlicher aufzubewahren habe ich 3 Zehnerkartons Eierschachteln zusammengeheftet. Nun kann sie Wörter nach Vorlagen legen oder es nach dem Gehör versuchen (macht sie noch nicht). Ich habe ein Set mit Großbuchstaben und eines mit Kleinbuchstaben gemacht, die meisten Buchstaben sind mehrmals vorhanden. Die Groß- und Kleinschreibung ignorieren wir aktuell noch.
Oft reiht sie Buchstaben aneinander und fragt mich, was sie da geschrieben hat.
Und oft gestalten wir ein "Buchstabentablett" und sammeln besispielsweise Dinge, die im Anlaut ein "M" oder ein "B" haben.




Wir arbeiten mit dem Material nur, wenn sie Lust darauf hat und so gibt es auch Wochen, in denen die Buchstaben keine Beachtung finden.

Donnerstag, 4. Januar 2018

Wickeln mit Newborn Stoffys... Erfahrungsbericht & Gewinnspiel

Unser Sohn ist bereits 4 Monate alt und wiegt ungefähr 7 kg. Er ist unseren Newborn Stoffwindeln entwachsen und ich möchte im Rückblick meine Erfahrungen mit euch teilen. Es handelt sich dabei um meine ganz persönlichen Erfahrungen.
Vor der Geburt vom Käfer war ich überzeugt, dass ich keine Wegwerfwindel an seinen Po lassen würde. Nach dem wirklich schönen Geburtserlebnis verbrachte ich eine Nacht im Krankenhaus und eine Schwester erbot sich in der Nacht den kleinen Mann zu wickeln (er hat enorm oft und viel Mekonium abgesetzt). Mir erschien meine Erholung in dem Moment wichtiger und so nahm ich das Angebot an und unser Sohn bekam gleich mal eine Wegwerfwindel angezogen. Auch im Bekannten- und Freundeskreis gab es Leute, die scheinbar nicht mitbekommen hatten, dass wir mit Stoffys wickeln und wir bekamen eine Windeltorte geschenkt.
Da unser Sohn wie gesagt viel Kindspech abgesetzt hat, habe ich entschieden die Stoffys zu verschonen und die ersten Tage die Wegwerfwindeln genutzt.
Dann haben wir mit den Stoffys begonnen. Ich wollte mit Mullwindeln bzw Prefolds (zum Steg gefaltet) und Milovia Newborn Überhosen wickeln. So war der Plan!
Überhosen von Milovia und Bambi Roxy (Newborn)

 Am Anfang hat es gut geklappt, aber dann wurden die Prefolds zu klein und die nächste Größe, die ich zu Hause hatte, war noch zu groß. Extra Geld ausgeben für weitere Prefolds wollte ich nicht. Da unser Sohn sehr selten Stuhlgang hat (bei Stillkindern ist von 10x am Tag bis hin zu 1x in 10 Tagen alles okay), habe ich die Prefolds schließlich einfach gedrittelt und eingelegt. Um die Saugkraft zu erhöhen, habe ich meist noch einen Ikea Waschlappen dazu gepackt. Der Stuhl bleibt trotzdem immer brav in der Windel. Ich finde ohnehin, dass eine Windel eine Windel ist und so darf ja ruhig auch mal was in der Überhose landen. Neben den Milovia Newborn Überhosen haben wir auch gerne zu den Newborn Überhosen von Bambi Roxy gegriffen. Ich bin ja großer Fan der Höschenwindeln dieser Marke. Nicht überzeugt hat mich leider die Wollüberhose von Bambi Roxy, die bei uns nicht lange dicht gehalten hat (im Gegensatz zu einer anderen Wollüberhose, die ich euch noch in einem eigenen Beitrag näher vorstellen möchte). Für den Nachteinsatz hatten wir Höschenwindeln von Blümchen, da diese nicht allzu teuer sind. Hier habe ich das Modell mit eingenähtem Saugkern erwischt, wodurch die Windeln eine längere Trocknungszeit benötigten.

Unsere Nachtkombi


Als Überhose in der Nacht haben wir eine Huda Schlupf aus PUL verwendet. Ich finde mit der kann man nichts falsch machen, sie halten zuverlässig dicht.

Und ihr könnt nun eine Milovia Überhose im Design "Tiny Pirates" gewinnen.

Giveaway
Das Gewinnspiel findet auf meiner Facebook Seite statt - KLICK

Montag, 1. Januar 2018

Im Januar werde ich...

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht? Wir haben den Silvesterabend ganz unspektakulär verbracht und sind dann mit den Kindern schlafen gegangen, die vom Krach kaum was mitbekommen haben.
2017 war für uns ja ein ereignisreiches Jahr, in das ich mit einem Strich am Schwangerschaftstest gerutscht bin. Dieser ist jetzt schon 4 Monate alt und hat mir eine wundervolle Schwangerschaft und Geburt beschert. Außerdem haben wir das gesamte Haus umgebaut und mit der Gestaltung des Außenbereiches begonnen.
2018 wollen wir viel Zeit für die Kinder haben und unseren Garten in Angriff nehmen. Es gibt also viel zu tun.
Trotz langer Blogpause im Frühling (ich war durch Hausumbau, Schule zu sehr eingespannt), hatte "Kleine Mami" 2017 über 50 000 Aufrufe. Vielen lieben Dank dafür!!! Nun zu meinen Monatsvorhaben...

Im Januar werde ich...

  • eine spektakuläre Geburtstagstorte fürs Käferle backen
  • den 4. Geburtstag unserer Tochter feiern
  • die Ruhe genießen, entschleunigen
  • mit dem Käfer zur Mutterkindpassuntersuchung gehen, denn das haben wir im Dezember nicht mehr geschafft
  • viel Besuch bekommen
  • über den Kindergartenstart vom Käferle nachdenken (wann ist der richtige Zeitpunkt..  )
  • einen arktischen Jahreszeitentisch gestalten
  • aus der Ferne mitfiebern (Grüße nach Frankreich), denn eine liebe Freundin erwartet ihr erstes Kind
  • darüber staunen wie schnell der Käfer wächst und sich entwickelt
  • den Babygeruch, das Babylachen, das Gebrabbel und das Kuscheln genießen 

Nach einer Idee von Frau Frische Brise

Freitag, 29. Dezember 2017

4 Monate Käfer

Die letzten Wochen standen im Zeichen des Erwachens, das will heißen du schläfst nun insgesamt weniger und bist an dem Geschehen um dich herum interessiert. Du hast begonnen dir deine Welt zu erobern.

Mit 4 Monaten...

  • wiegst du ungefähr 7 kg
  • trägst du Kleidergröße 68
  • greifst du nach Dingen und führst sie zum Mund
  • schläfst du nur mehr rund 15 Stunden  (3-4 Schläfchen am Tag), morgens bist du meist um 5 Uhr wach
  • ist alles so aufregend, dass es dir schwer fällt in den Schlaf zu finden
  • lachst und jauchzt du viel
  • nuckelst du gerne an Kissen (am Polsterzipf), an meinen Fingern
  • erkundest du gerne Dinge, die rascheln und knistern
  • erkundest du unsere Gesichter (stürmisch und brutal, hihi...)
  • liebst du es auf meinem Arm zu flotter Musik zu tanzen
  • versuchst du vom Fleck zu kommen, manchmal gelingt es ein kleines Stück (du bewegst dich wie ein Uhrzeiger)
  • sabberst du 
  • brabbelst du viel
  • kannst du schon prima greifen
  • liebst du es, wenn deine Schwester hüpft, singt, tanzt, mit dir redet,...
  • entdeckst du immer neue Dinge im Haus und bist dann ganz aufgeregt (unsere Kaffeemaschine, rote Christbaumkugel, Windrädchen,...)
  • bist du ein kleiner Charmeur
  • liebst du es nackt zu strampeln



Montag, 25. Dezember 2017

Weihnachten in Bildern

Am Morgen des 24.Dezembers gab es bei uns die Bescherung. Der Käferpapa hat am Vorabend still und heimlich den Baum geschmückt und ich habe mich mit den Kindern schlafen gelegt. Ich weiß auch warum...
Um 3 Uhr morgens war der kleine Käfer für eine halbe Stunde wach und dann um 4:30 "endgültig". Von 5 bis 7 hat er dann ein Schläfchen in der Fräulein Hübsch gemacht. Schließlich waren alle munter und hübsch angekleidet. Das Käferle hüpfte im Bett auf und ab und rief aufgeregt: "Heute kommt das Christkind, heute kommt das Christkind." Wie hat sie doch über den Christbaum und die Geschenke gestaunt und sich gefreut und der Käfer freute sich über die hüpfende und lachende Schwester (das gefällt ihm besonders gut).


Zuerst hat sie alle Geschenke aufgerissen wie sich das gehört, dann Schokolade vom Baum gefuttert (heuer erstmals und bewusst nicht zu viel) und schließlich die Geschenke näher begutachtet. Natürlich war auch die gewünschte Barbie dabei, da es der einzige geäußerte Wunsch war.





Das Prickelset wurde sofort ausprobiert und der weihnachtliche Apfelkuchen ignoriert. Neben dem Prickelset gab es dieses Jahr mehrere kleine Geschenke für sie: Buch, Spiel, Malbuch, Barbie,...


Unter dem Baum haben wir die Krippe samt Figuren aufgebaut. Dann haben wir die Weihnachtsgeschichte gelesen und Weihnachtslieder gesungen, wobei die Kinder dieses Jahr richtige "Weihnachtsmuffel" waren und an den ganzen Weihnachtsaktivitäten kaum interessiert.


So sind wir dann zu Mittag vor dem Weihnachtsessen hinaus in den Garten. Der Käfer war in der Trage mit dabei und warm verpackt unter der Tragejacke. Er hat endlich in den Schlaf gefunden bei all der weihnachtlichen Aufregung. Leider hat sich das Käferle wohl bei der einzigen brennenden Brennessel, die da noch im Garten war, verbrannt und ziemlich laut losgeweint. Der Käfer wurde munter und die Schwester wollte sich nicht beruhigen. Also wieder ab ins Haus.



Käfer stillen, Käferle trösten,... 
Inzwischen hat der Käferpapa unser Weihnachtsessen vorbereitet (der Hauptgang musste nur mehr erwärmt werden).

Unser Weihnachtsessen:

Rindsroulade mit Knödeln und Wintergemüse
Apfelkuchen



Normalerweise macht der Käfer um die Mittagszeit einen langen Schlaf, nicht so heute. Er war schlecht gelaunt und ich musste das köstliche Weihnachtsessen in Windeseile verschlingen bzw wurde es zum Teil kalt und ich kümmerte mich um den kleinen Mann. Um 14:30 ist er mir endlich wieder eingeschlafen und ich hab mich gleich dazu gelegt und den Blogbeitrag getippt.
Der Käferpapa ist dann mit dem Käferle zur  "Kripperlandacht" in die Kirche gefahren. Die war wohl wunderschön und wir wollen da nun jedes Jahr an Weihnachten hin. Der Käfer war nach dem zweistündigen Schlaf gut gelaunt und ich auch. Wir verbrachten noch einen entspannten Abend zusammen.

Wie war die Bescherung bei euch?
Weitere Wochenendberichte könnt ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen nachlesen.

Samstag, 16. Dezember 2017

Bereiche fürs Baby (Montessori)

Heute möchte ich euch die Bereiche im Haus zeigen, die wir für den Käfer eingerichtet haben. Er hat kein eigenes Zimmer, sondern in fast jedem Raum ein Plätzchen, das an seinen Entwicklungsstand und seine Bedürfnisse angepasst ist.
Nachts schläft er im Familienbett.
Fürs Wickeln gibt es dieses schöne Wickelplätzchen.
Im Spielzimmer hat er einen eigenen Bereich, bestehend aus einer Matratze, einem Spiegel und einem Korb mit Spielsachen. Zur Zeit bastle ich an einem Greifling aus Holz für den Käfer...


Aktuell kann sich der kleine Käfer (3,5 Monate alt) noch nicht vom Rücken auf den Bauch oder umgekehrt drehen. Er liebt es aber wenn ich ihn auf den Bauch lege und er in den Spiegel blickt. Er jauchzt dann und plaudert mit dem Baby im Spiegel.





In unserer Wohnküche haben wir ein Nestchen und dazu ein Spieltrapez. Aktuell hängt hier meist ein Holzring zum Greifen oder der Glöckchenball (ich wechsle das Angebot ab). Der Käfer kann sich sehr lange und ausgiebig mit einem Gegenstand beschäftigen, wenn er im Sichtfeld bzw greifbar bleibt. Unter dem Spieltrapez liegt er oft bis zu einer halben Stunde am Stück.


Visuelle Montessori- Mobile habe ich übrigens kaum angeboten, da der Käfer in den ersten Wochen/ Monaten nur sehr kurze Wachphasen hatte und glücklich damit war, am Sofa liegend die Blumen am Fensterbrett anzusehen oder zb unser "Nachtlicht" (Lampe mit farbigem Tuch darüber).

Stillplätzchen: Mittlerweile habe ich mir fürs Stillen einen Stillsessel ins Schlafzimmer gestellt, damit der kleine Mann in Ruhe trinken kann und nicht zu abgelenkt ist. Am Sofa mit der großen Schwester daneben klappt das nicht mehr so gut.
Ich denke wir haben uns mittlerweile gut eingelebt als Familie, der Alltag läuft und der Käfer hat seinen Platz gefunden...