Montag, 2. Januar 2017

Unser Silvesterwochenende in Bildern

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht?
Unser Silvesterwochenende war sehr unspektakulär, denn wir haben es nicht einmal geschafft bis Mitternacht aufzubleiben - ja ich gestehe es. Doch von Anfang an...

Samstag:
Da am Vormittag noch die Geschäfte geöffnet haben, beschließen wir in verschiedenen Baumärkten Fliesen anzuschauen, die fürs Erdgeschoss in Frage kommen. Außerdem vergucken wir uns in die Großraumduschen.


Am Rückweg halten wir bei einer Schiwiese an, um zu rodeln. Den Schlitten haben wir extra mitgenommen. Das Käferle hat sich schon seit Wochen aufs Schlitten fahren gefreut und wollte dann sogar ihren Schihelm aufsetzen, hihi...


Anschließend fahren wir nach Hause, um was zu essen. Sport macht hungrig. Die Schneelage auf der Wiese vor unserem Haus sieht so aus...


Danach gestalten wir unsere selbstgebastelten Glücksbringer weiter. Am Vortag habe ich mit dem Käferle Steine mit Acrylfarbe bemalt und nun sollen sie mit Kreidemarker beschriftet werden. Das möchte die Tochter unbedingt selbst machen und sie bekommt deswegen noch ein paar Steine zur freien Verfügung.


Wir sind spät dran mit den Glücksbringern, dafür sind sie selbst gemacht. 



Mit den Glücksbringern im Gepäck fahren wir zum Cousin des Käferpapas, wo wir einen lustigen Silvesterabend verbringen bis das Käferle müde wird. Das Käferle ist ganz aufgeregt, weil sie sich so auf die Neujahrsbläser freut, aber sie verschläft die Sache leider. 


Der Käferpapa bleibt noch bei der Feier und ich mache es mir zu Hause gemütlich und schlafe bald ein, hihi...

Sonntag: 
Nach einer ruhigen Nacht (wir schlafen tief und fest und hören den Krach nicht) wachen wir gut ausgeruht auf und frühstücken.
Am Vormittag schauen wir uns einen Teil des Neujahrskonzertes an, denn das Käferle ist traurig, weil es die Neujahrsbläser nicht gehört hat.


Nach dem Mittagessen (es gibt Gulasch) geht es wieder ab in den Schnee. Das Käferle tobt sich richtig aus und wir machen Schnee-Engel.



Der Schlitten ist auch wieder mit dabei und kommt zum Einsatz.


Danach fahren wir einen Sprung zu den Großeltern, um ein frohes neues Jahr zu wünschen und ich verplaudere mich mit meinen Brüdern. 
Wieder zu Hause lassen wir den Tag gemütlich ausklingen und ich mache noch ein wenig Hausarbeit. Und wir malen in unseren Malbüchern, die wir zu Weihnachten geschenkt bekommen haben.


Wie war euer Silvesterwochenende?

Verlinkt bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen