Donnerstag, 28. Januar 2016

Blick ins Regal - 2 Jahre

Heute möchte ich euch das Spieleregal unserer Tochter, das sie bei den Großeltern hat, zeigen. Seit zwei Wochen arbeite ich nun wieder Teilzeit und an einigen Tagen wird das Käferle von meiner Mama betreut. Zum Glück klappt die Betreuung durch Oma und Papa, der in einem Schichtsystem arbeitet, hervorragend und ich werde scheinbar kaum vermisst, hihi...
Bei Oma im Regal befinden sich zur Zeit folgende Dinge fürs Käferle:


1. Murmelturm: 
Dieser Murmelturm (Kugelbahn) war ein Geburtstagsgeschenk von meinem Schwager und wird sehr gerne bespielt.


2. Cuboro: 
Die Cuboro Bauelemente stammen noch aus meiner Kindheit und ich habe sie für erste Versuche ins Regal gestellt. Aus den Bauelementen lassen sich sehr vielseitige Bahnen für die Murmeln bauen. Mir gefällt das schlichte Holz sehr gut.


3. Naturbelassene Bausteine: 
Mit den naturbelassenen Bausteinen, Naturmaterialien, Holztieren und anderen Materialien entstehen oft Spielwelten. Das Käferle spielt nun immer öfter fantasievolle Spiele, in denen sie Gegenstände in andere Zusammenhänge setzt. Sie sagt dann zB:" Sagen wir der Baustein ist ein Brot, ein Leckerli fürs Pferd." 


4. Licht an im Zirkus: 
Dieses Buch aus der Reihe "Licht an" wird zur Zeit sehr häufig aus dem Regal geholt. Es besteht aus informativen Pappkartonseiten und aus Seiten mit dunkler Folie. Hinten im Buch kann man eine Taschenlampe ausschneiden, die man unter die dunkle Folie führt und damit die jeweiligen Stellen beleuchtet.


5. Hier wohne ich (Spiel):
Das Spiel beinhaltet Bilder von verschiedenen Räumen auf stabilen Karton. Die Bilder regen zum Sprechen und Entdecken an. Die Bildkarten können zu Häusern aufgelegt werden. Zuordnungsspiele, aber auch viele andere Spielvarianten sind möglich.


6. Puzzleturm: 
Dieser wunderschöne Puzzleturm aus Holz ist noch eine Herausforderung fürs Käferle. Ich möchte die Puzzleteile für sie auf Papier in den jeweiligen Farben übertragen und eine Vorlage basteln, auf die sie die Teile auflegen kann.



7. Musikinstrumente- Memory: 
Seit unsere Tochter zufällig einen Teil der Aufzeichnung vom Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Fernsehen gesehen hat, interessiert sie sich für Instrumente und ihre Namen. Daher habe ich ein einfaches Memoryspiel mit Instrumenten für sie gebastelt.



8. Fahrzeuge- Puzzle: Dieses Puzzle liebt unsere Tochter, sie setzt immer zuerst das "Moperrad" ein. 


9. Was ziehe ich an? (Spiel): 
Das Spiel beinhaltet stabile Kärtchen, auf denen Kleidungsstücke abgebildet sind und Wetterkarten. Außerdem kann gepuzzelt werden (Frühlingskind, Sommerkind, Herbstkind, Winterkind). Das Spiel ist nicht auf eine Spielvariante festgelegt. Das Käferle wählt dieses Spiel häufig aus!



Sonntag, 24. Januar 2016

Unser Wochenende in Bildern (23.1./24.1.)

An diesem Wochenende habe ich es wieder geschafft einige Bilder zu knipsen, die ich euch gerne zeigen möchte. Es war das Wochenende nach meiner ersten Arbeitswoche und die Betreuung unseres Käferles durch den Papa und die Oma hat problemlos funktioniert. An zwei Vormittagen hat sich der Papa um sie gekümmert und zwei Mal war Oma an der Reihe. Ich bin als Lehrerreserve in unserem Bezirk im Einsatz und springe ein, wenn ein Lehrer ausfällt.

Samstag: 
Nach dem Frühstück sind wir in die Stadt gefahren, um eine Dekupiersäge für meine Bastelarbeiten zu kaufen. Da es draußen ohnein klirrend kalt war, haben wir die Säge zu Hause sofort getestet und eine Höhle aus Holz und einen Zwerg Tomte gebastelt. So nahm eine weitere winterliche Gestaltungsidee am Jahreszeitentisch Form an.




Das Käferle liebt die Geschichte vom Zwerg Tomte, der dem Fuchs Mikkel Grütze füttert und so wurde der Tisch ausgiebig bespielt.
Zu Mittag aßen wir Kärntner Kasnudeln und verschiedene Salate.
Am Nachmittag kamen wir Besuch von meinem Schwager und seiner Frau, die noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für unsere Tochter mitbrachten, welches ich euch beim nächsten Blick ins Regal zeigen möchte.
Es wurde viel mit den Puppen (Lotte und Mona) gespielt und sehr viele Bücher angeschaut.





Sonntag: 
Über Nacht sind die Temperaturen in die Höhe geklettert und es ist der Schnee etwas geschmolzen. Es waren die idealen Bedingungen, um endlich einen Schneemann mit unserer Tochter zu bauen.



Die Arme wollten in der gewünschten Länge nicht halten und er schaut auch etwas grimmig, aber unsere Tochter war dennoch sehr begeistert.




Zu Mittag gab es Naturschnitzel mit Gemüsereis und am Nachmittag etwas Süßes zum Kaffee.



Am Nachmittag habe ich endlich ein Vorhaben umsetzen können: Ich habe eine erste Puppenstoffwindel genäht. Mit dem Prototyp bin ich recht zufrieden, in nächster Zeit möchte ich noch weitere Puppenwindeln nähen.






Am Abend habe ich mit dem Käferle noch eine liebe Bekannte besucht und danach hieß es auch schon fertig machen fürs zu Bett gehen.

Wie war euer Wochenende?

Dienstag, 19. Januar 2016

Unser Jahreszeitentisch im Januar

Nach langem Warten hat in unserer Gegend nun der Winter Einzug gehalten mit Schnee und klirrender Kälte. Dementsprechend haben wir unseren Jahreszeitentisch umgestaltet und freuen uns sehr über die Aktion von Tanja (Zuckersüße Äpfel), die zum ersten Season Table Contest aufruft. Wir sind alle herzlich aufgefordert, unsere winterlichen Jahreszeitentische zu präsentieren!


Am Jahreszeitentisch dominieren Blautöne und weiß und es gibt Einiges zu entdecken (Schlitten, Winterhäuschen, kahle Zweige, Kerze und Winterwichtel).


Die Winterfee hat uns endlich Schnee beschert! Ich habe sie übrigens bei einem Gewinnspiel hier gewonnen und finde sie ist ein wahres Schmuckstück.


Eine kleine  Winterkönigin thront auf einem Amethyst, der in der Mitte eines umfilzten Styroporhalbringes liegt.


Der  Käferpapa hat sich auch mit zwei Ideen eingebracht:
- Holzarbeit im Winter:


- Schlittenfahrt:



Eine weitere winterliche Gestaltungsidee geistert mir übrigens noch im Kopf herum. Vielleicht richte ich noch eine Winterecke ein und zeige sie euch....
Bis dahin- Genießt den Schnee und die kalte Jahreszeit!

Sonntag, 17. Januar 2016

Geburtstagswochenende, Geburtstagsring, Geburtstagstisch

Samstag:

Unser Käferle hat an diesem Wochenende ihren 2. Geburtstag gefeiert. Im kleinen Rahmen wurde bei Kaffee und Kuchen dieser besondere Tag begangen. Am Geburtstagstisch habe ich unsere selbstgemachte Geburtstagsspirale aufgestellt.




Mein Kind

Ich wünsche Dir viel Glück im Leben,
dass Hoffnungen in Erfüllung gehen,
dass Menschen Dir viel Liebe geben,
in Deinem Denken Dich verstehen.

Ich wünsche Dir Besonnenheit,
den Mut, dem Leben Dich zu stellen,
ich wünsche Dir auch Heiterkeit,
die hilft, den Alltag zu erhellen.

Ich wünsche Dir vor allen Dingen
sehr viel Erfolg in Deinem Streben,
möge Dir all das gelingen
wovon Du träumst in Deinem Leben.

(Ingelore Jebens)




Die Apfeltorte schmeckt äußerst köstlich, auch wenn sie optisch nicht der Hingucker ist. Ich habe zwei Stück gebacken und es ist kein Krümel  übrig geblieben.

Rezept:

Zutaten:

300 g Mehl
150 g Zucker
1/2 Packung Backpulver
150 g Butter
1 Ei

1 Glas Apfelmus
2 Äpfel
etwas Zimt

So geht es: 
Aus Mehl, Zucker, Backpulver, Butter und Ei einen Mürbteig kneten. Zwei Drittel des Teiges in eine Springform (26 cm) geben, den Teig an den Rändern hochziehen.
Die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit den Apfelmus vermengen, etwas Zimt zugeben. Diese Masse auf dem Tortenboden verteilen und den restlichen Teig als Streuseln oder Gitter auf die Torte geben.
Dann kommt die Apfeltorte bei 180- 200° (Ober- und Unterhitze) für etwa eine Stunde ins Backrohr. Fertig!

Das Geburtstagskind war ziemlich aufgeregt wegen der Geschenke, da sie sich noch gut an Weihnachten erinnert. Die wenigen Packerl (wir haben ein Limit ausgesprochen) wurden freudig aufgerissen!

Das Käferle hat naturbelassene Bausteine, ein Spiel und ein Teeservice bekommen, da sie sehr gerne "Teekränzchen" spielt und alle bewirtet.




Nach der Feier haben wir einen Winterspaziergang gemacht. Unser Käferle ist begeistert vom Schnee und konnte es kaum erwarten hinaus zu gehen.



Unsere Tochter beschloss übrigens an ihrem Geburtstag bis nach Mitternacht aufzubleiben....

Sonntag:

Nach dem Frühstück waren wir zum ersten Mal in diesem Winter rodeln. Es war sehr lustig und wir haben es sehr genossen!



Nach der Schlittenfahrt haben wir uns einen Eintopf gekocht.


Anschließend haben das Käferle und der Papa die neuen Bausteine eingeweiht.



Am Abend hat sich der Käferpapa dann an einer Jahreszeitentischgestaltung versucht. Anfangs hat er mein Hobby kritisch beäugt, aber nun findet er auch Gefallen daran. Es soll ein Tisch nach dem Motto "Tomte und der Fuchs" entstehen, wobei wir noch einen Zwerg Tomte brauchen.




Der Mittagsschlaf wurde heute gestrichen und das Käferle ging um halb 8 zu Bett.

Morgen werde ich wieder als Lehrerreserve nach zwei Jahren Karenzzeit für 
11 Stunden pro Woche zu arbeiten beginnen. 
Eine spannende Woche erwartet uns....

Wie habt ihr das Wochenende verbracht?

Freitag, 15. Januar 2016

2 Jahre

Mit 2 Jahren...

  • wiegst du 12,7 kg
  • bist du ungefähr 88 cm groß
  • schläfst du mal besser und mal schlechter
  • bist du nach wie vor ein Stillkind
  • zwickst und kratzt du mich manchmal beim Stillen, weshalb ich nun eine Stillkette trage
  • kannst du in Sätzen sprechen, die zum Teil sehr lange sind
  • hast du einen sehr großen Wortschatz und eine tolle Aussprache (nur das SCH klappt noch nicht perfekt)
  • kannst du sämtliche dir bekannte Kinderlieder singen
  • willst du häufig vorgelesen bekommen und kannst viele Textstellen auswendig aufsagen
  • kannst du gut klettern und schnell laufen
  • wirst du aber auch gerne getragen
  • kannst du dein Gleichgewicht gut halten
  • interessierst du dich für die Wochentage (zum Sonntag sagst du Sinntag) und Monatsnamen
  • spielst du gerne "Kaffeekränzchen" mit uns
  • bist du ein Fan von Pippi Langstrumpf und den Farben rosa und lila
  • spielst du gerne mit deinen Holzpferden und dem Pferdestall
  • kannst du dir selbst deine Haube aufsetzen und eine bequeme Hose anziehen
  • hast du es einmal geschafft dir deine Schuhe selbst anzuziehen (allerdings verkehrt herum)
  • möchtest du nicht, dass wir deine Haare oder Fingernägel schneiden
  • kannst du selbst CDs einlegen und weißt wie man den CD Player bedient
  • liebst du es die Waschmaschine, den Geschirrspüler und die Kaffeemaschine einzuschalten
  • freust du dich sehr, wenn es schneit und machst dann "Schneeknöderl"
  • bist du eine Wasserratte
  • bist du immer noch sehr an Namen interessiert und kennst zB alle Vornamen (erster unbd zweiter Vorname) und Familiennamen von Familienmitgliedern und Verwandten
  • ist es dir wichtig, vertraute Kleidungsstücke zu tragen
  • gehen zwei wundervolle und erlebnisreiche Jahre "Elternzeit" für mich zu Ende, denn ab Montag werde ich wieder 11 Stunden in der Woche arbeiten und du wirst in dieser Zeit beim Papa oder bei der Oma sein
  • bist du unser Sonnenschein
  • wünschen wir dir alles Gute zum Geburtstag!!!!!! Wir haben dich unglaublich lieb!!!!



Mittwoch, 13. Januar 2016

Stofftasche goes Kinderschürze (Montessori)

Kleinkinder helfen sehr gerne im Haushalt mit, wenn sie nicht daran gehindert werden. Eine Kinderschürze erfüllt  mehrere Funktionen:

  • Schutz der Kleidung
  • gibt der Tätigkeit einen Rahmen (zeitliche Begrenzung durch das An- und Ausziehen der Schürze)
  • die Schürze als "Verkleidung", Arbeitskleidung
Im Idealfall gibt es jeweils eine eigene Schürze für bildnerisches Arbeiten (malen,...) und für die Hausarbeit (kochen, backen, abwaschen,...) bzw die Gartenarbeit. Für manche Arbeiten ist eine wasserdichte Kinderschürze von Vorteil (zB beim Abwaschen).

Eine Kinderschürze im " Montessori- Sinn" sollte vom Kind möglichst selbstständig an- und ausgezogen werden können. Schürzen, die hinten am Rücken gebunden werden müssen, sind daher eher ungeeignet. Bei meinen Kinderschürzen habe ich eine lange Schlaufe angenäht, die vorne mittels Klettverschluss geschlossen wird.

So und nun verrate ich euch wie ihr im Handumdrehen eine sehr preiswerte Kinderschürze nähen könnt!

Kinderschürzen im Vergleich (die mittlere wurde gekauft, die Schürzen links und rechts aus einer Stofftasche genäht)


Ruckzuck- Kinderschürze aus einer Stofftasche (Upcycling):

Benötigte Materialien:
  • 1 Stofftasche
  • Klettverschluss zum Annähen und eventuell Gummiband
  • Nähmaschine
So geht es:



Die beiden oberen Ecken der Stofftasche ins Tascheninnere einschlagen und mit Stecknadeln feststecken. Einmal mit einem Geradestich oben rundherum nähen, sodass die Tasche verschlossen ist.


Die hintere Trageschlaufe abschneiden und hinten ungefähr auf mittlerer Höhe der Tasche annähen. Die Schlaufe wird später um das Kind herumgeführt und vorne verschlossen. Nun wird ein Stück Klett und Gegenklett angenäht. Ich habe das weiche Klettstück an der Vorderseite der Tasche angebracht und das Gegenstück am Schlaufenende.




Ich habe die Halsschlaufe noch gekürzt und ebenfalls einen Klettverschluss angebracht. Bei meinem zweiten Exemplar habe ich einen Gummizug in die Halsschlaufe eingezogen und angenäht.


Muss noch gebügelt werden, hihi...

Wer eine wasserdichte Kinderschürze möchte, verwendet eine Tasche aus einem wasserabweisenden Material. Man könnte auch ein Stück Stoff von einer alten Regenjacke oder einem alten Regenschirm einnähen.
Die Schürzen passen ohne Verlängerung für Kinder im Alter von ungefähr 1- 5 Jahren.

Ich bin übrigens keine geübte Näherin und habe pro Schürze ungefähr fünf Minuten gebraucht!

Wie gefällt euch diese Upcycling Idee?
Hinterlasst mir doch ein Kommentar!

Ich würde mich über Vorher- Nachher Fotos eurer Stofftaschen- Schürzen sehr freuen (kleinemami@gmx.at)! 
Beiträge von Nachahmungstätern bitte in den Kommentaren verlinken (ich bin neugierig auf eure Schürzen)!
Danke!

Dienstag, 12. Januar 2016

12 von 12 im Januar 2016

Wir haben unseren Tagesverlauf mit 12 Fotos dokumentiert, die ich euch nun präsentieren möchte. Die Fotoaktion 12 von 12 wurde von Draußen nur Kännchen ins Leben gerufen.

Nach dem Frühstück haben wir ein paar Kleinigkeiten in einem Bastelgeschäft eingekauft. Der Styroporring ist für unseren Jahreszeitentisch gedacht.


Einige Holzperlen habe ich mit Baumwollgarn  umhäkelt und aus den unbehandelten Holzperlen und Holzringen eine Stillkette gebastelt.


Das Käferle trinkt noch oft an der Brust und hat seit Kurzem Gefallen daran gefunden, mich zu zwicken und zu kratzen. Ich hätte es gar nicht gedacht, aber die Stillkette lenkt sie tatsächlich davon ab mich mit ihren Fingernägeln zu traktieren. Ich bin begeistert!!!! 





Da das Wetter heute wirklich prächtig war, haben wir einen ausgedehnten Spaziergang gemacht. Den ersten Halt haben wir natürlich an der Pferdekoppel eingelegt.



Dann gibt es auf der Strecke eine Sandkiste mit Sandspielzeug, welches unsere Tochter nutzen darf. Hier wurde mit der Dinosaurier- Figur ausgiebig gespielt.




Weiter ging es zum Spielplatz...


Die Katze wurde heute erfolgreich gestreichelt, sehr oft ergreift sie lieber die Flucht, wenn das Käferle naht.


Am Nachmittag gab es leckeren Apfelkuchen, zum Mittagessen haben wir uns nur die Reste vom Vortag aufgewärmt. Hände waschen nicht vergessen!!!




Am Abend hat das Käferle dieses Malbuch, das sie vor Kurzem am Gemeindeamt geschenkt bekommen hat, voll gekritzelt. Vor dem Schlafen gehen haben wir noch viele Bilderbücher angeschaut, gebadet und gespielt.




So unspektakulär und doch wunderschön war unser 12. Januar. Wie habt ihr den Tag verbracht?